Suchen
Anzeigen

Archiv für die Kategorie „Designermode“

PostHeaderIcon Von Fest zu Fest verschieden: der Trend der Abendkleider!

Fragt man die Frauen nach dem Aussehen ihres „Traum“-Abendkleides, antworten viele von ihnen nicht – wie einige annehmen könnten – mit einer Farbe, sondern mit Eigenschaften, die für sie ein Abendkleid ausmachen: es muss elegant, extravagant und modern sein! Dementsprechend groß sind oft auch die Anlässe, in denen Frau sich unbedingt „in Schale schmeißen“ möchte. Ein wunderschöner Ball, ein klassisches Konzert in der Oper, die Hochzeit der besten Freundin oder die große Geburtstagfeier zum 80sten von Erbtante Helena. Diesen Beitrag weiterlesen »

PostHeaderIcon Designermode

Designermode bedeutet, dass ein bestimmter Kleidungsstil mit dem dazugehörigen Modeschöpfer verbunden wird. Die Haute Couture beeinflusst nicht nur die alltägliche Kleidung, sie schafft auch Image und Gruppenidentität für eine besondere Zielgruppe und repräsentiert damit einen gewissen Lebensstil. Das geschulte Auge erkennt sofort, ob ein Outfit von Christian Dior oder von Yves Saint Laurent ist. Kleidung wärmt und schützt nicht nur, Kleider machen Leute. Wer Designermode trägt, vermittelt gern, zu welcher Schicht er sich zählt oder gehören will. Designermode versucht ohne Worte Rangunterschiede und Lebenseinstellungen zu demonstrieren. Designermode ist allerdings eher für einen kleineren Teil der Deutschen von wesentlicher Bedeutung. Diesen Beitrag weiterlesen »

PostHeaderIcon Da ist für jeden etwas dabei: Designerkleider für 2009

Hurra, der Sommer kommt! Die Wintergarderobe kann endlich zurück in den Schrank und raus mit dem, was dieses Jahr für Frühjahr und Sommer an Designerkleidern auf uns zukommt. Im Trend liegen Knallfarben, Ethno-Look, 50er Jahre und Rock´n´Roll. Und das heißt, wenn Sie mutig genug sind, dann dürfen Sie ganz tief in die „Farbkiste“ greifen: knallige Farben, die leuchtend, auffallend und bunt sind. Passend dazu ist das Motto: erlaubt ist alles, nur knallig muss es sein. Diesen Beitrag weiterlesen »