Größe 52 im Bereich Herrenmode

Normalerweise weiß „Mann“, welche Konfektionsgröße die Passende für ihn ist. Was tun Sie aber, wenn es genau bei Ihnen anders ist? Ein Maßband kann Abhilfe schaffen, der der Begriff „Konfektion“, abgeleitet aus dem Französischen oder Lateinischen, bedeutet serienmäßige Herstellung. Das setzt voraus, dass die Abmessungen der einzelnen Kleidungsstücke dieselben Maße haben, die sich im Wesentlichen an der Körpergröße des Trägers orientieren.

Für jede Konfektionsgröße gibt es also eine sogenannten Maßtabelle. Die Größe 52 eignet sich also für Sie, wenn Sie in etwa die folgenden Körpermaße aufweisen: Ihre Körpergröße vom Scheitel bis zur Sohle liegt zwischen 1,77 und 1,83 m. Sie haben einen oberen Brustumfang von 102 bis 105 cm und eine Taillenweite von 90 bis 94 cm. Bei Größe 52 beträgt die innere Beinlänge der Hose 197 bis 109 cm. Die leichte Varianz in den Maßen zeigt, dass auch bei einer serienmäßigen, also konfektionierten Herrenmode leichte Abweichungen vorkommen können.

Größe 52 im Herrenmodebereich ist eine der gängigsten Größen überhaupt. Für Sie bedeutet das, dass Sie unter Umständen bei Sonderangeboten etwas weniger Auswahl haben, weil diese Konfektionsgröße sehr gefragt ist.

Größe 52 im Bereich Damenmode

Noch vor gar nicht allzu langer Zeit war es ausgesprochen schwierig, modisch aktuelle Kleidung in großen Größen zu erwerben. Das hat sich aber inzwischen deutlich geändert. Nicht mehr nur die Spezialgeschäfte, nein, auch die ganz gewöhnlichen Bekleidungshäuser bietet Ihnen heute die sogenannte XXL-Kollektion an. Welche der XXL-Größen für Sie infrage kommt, können Sie am besten anhand einer Maßtabelle ermitteln. Die Konfektionsgröße 52 ist also geeignet für Frauen mit einer Oberweite von 120 bis 125 cm, einer Taillenweite von 103 bis 108 cm, einer Hüftweite von 123 bis 128 cm und einer Körpergröße bis etwas 1,73 m. Weitere wichtige Details der Maßtabelle für die Damenmode in Größe 52 sind die Ärmel- und innere Hosenlänge sowie die Schulterbreite.