In Zeiten des WWW ist es heutzutage auch für korpulente Kunden das passende Kleidungsstück ohne nennenswerten Aufpreis zu erwerben: immer mehr Onlineshops eröffnen mit XXL-Mode als spezielles Metier. Kompetenter Rat wird hier ebenso gegeben wie Diskretion. Zwar muss der Kunde darauf verzichten, die Kleidungsstücke vorher anprobieren zu können. Diesen Nachteil wird man für günstige Preise jedoch gern hinnehmen. Denn tatsächlich können die zahlreichen Shops mit einer Vielfalt aufwarten, welche den Läden mit „normalen“ Kleidungsgrößen durchaus ebenbürtig ist.

Was aber kann ein Mensch mit einem etwas breiterem Körperbau bei solchen Internet-Shops überhaupt erwerben? Im Grunde dasselbe Sortiment wie überall auch, nur eben etwas breiter und größer geschnitten. Seien es Röcke, Hosen, Hacken oder auch trendige Stiefel – zumeist lässt sich immer das Wunschobjekt finden. Abschließend bleibt trotz pessimistischer Ausgangslage ein positiver Ausblick: Die Textilindustrie hat erkannt, dass einiger Nachholbedarf bei XXL-Mode besteht und entsprechend reagiert. Es scheint nur noch eine der Zeit, bis Duo Boots und Co. auch durch die Medien einen flächendeckenden Kundenkreis vermittelt bekommen. Die Suche wird heutzutage also belohnt.